SneakPeak: Vorlesung Qualitätsmanagement

Erster Teil von Karins Folien zu ihrer Vorlesung „Qualitätsmanagement“ an der BA Stuttgart, basierend auf 6 Jahren Qualitätsmanagement bei der IT-Tochter eines Großunternehmens, 2 Jahren Projektleitung in der Produktentwicklung, 2 Jahren SAP-Beratung und 4 Jahren Anwendungsentwicklung und sehr vielen Büchern und einer Menge Internet.

Hier

 

So wenige?

Gerade ein sehr großes Problem mit dem Encoding von Text-Dateien. Geschaut, wer an dieser Stelle schon alles verzweifelt ist. Überraschenderweise ziemlich wenige (zumindest wenige, die es öffentlich gesagt haben):

Google sucht nach 'I hate encoding', lächerliche 26 Treffer

 

HIV teens ‚taking more sex risks‘

Ich kann’s nicht glauben: Die BBC berichtet über amerikanische Teens und Twens mit HIV, die auf Grund besserer Medizin eine geringe Viruslast haben und deshalb ungeschützten Geschlechtsverkehr haben.

BBC NEWS | Health | HIV teens ‚taking more sex risks‘: „On average, they had had nearly double the sexual partners and were more likely to have had a sexual partner who used injection drugs.“

Mir fehlen die Worte …

 

Google Alert: Inspiriert von Kate & Peter

Aus persönlicher Vorliebe habe ich Google Alerts für Peter Gabriel und Kate Bush abonniert. Da kommt also täglich ein Sack voll Links auf News-Seiten, auf denen von Peter oder Kate die Rede ist. Und weil das von Google kommt, gibt’s selten Fehlalarm. (Nun ja, bei einem Namen wie Peter Gabriel rutscht natürlich schon mal einer durch.)

Die Links zeigen in der Mehrzahl in die englischsprachige Musikpresse und beinhalten leider nur in den seltensten Fällen wirkliche Neuigkeiten über die beiden. Dafür haufenweise Neuigkeiten über andere Bands, die so klingen oder eben nicht so klingen oder inspiriert wurden oder mit einem von den beiden zusammengearbeitet haben.

Wenn man Kate Bush hat, hat man auch Tori Amos. Es scheint, es kommt kein Bericht raus, indem nicht die Unterschiede oder Ähnlichkeiten (je nach Gehör) zwischen den beiden herangezogen werden.

Beispiele? Also gut:

Währenddessen warten wir weiter auf Neues von einer, einem oder bevorzugt beiden der Beiden!

 

On XP and Agile Programming

Tim Bray (SUN Microsystems und Mit-Entwickler von XML) schreibt in seinem Blogeintrag On XP and Agile über Agile Programming und fasst in einem Absatz auch meine Erfahrungen zusammen:

Finally, Ron noted that XP tends to squash out the difference between development and maintenance modes: once you’ve built the first feature, you’re in maintenance mode forever.

Es ist wahr, sobald man ein laufendes Kernsystem hat, fügt man hinzu, refaktoriert und schaut dabei, dass man das Bestehende am Laufen hält und die Architektur konsistent.

Und dann kommen die magischen Momente, wo man irgendwo unten, im Keller der Anwendung, eine von allen verwendete Routine optimiert und das ganze System plötzlich um Faktoren schneller wird. Solche Momente kann man nicht planen! Sie passieren, während man dem ganz normalen Wartungs-Refaktorisieren nachgeht. Und sie machen Spass!!!

 

Geschichts-Stunde mit Alan Kay

Passend zu Revolution in the Valley hier ein Interview mit Alan Kay, in dem er unter anderem über SmallTalk, LISP und Java spricht, und die Fehler, die bei der Implementierung dieser Sprachen gemacht wurden (und werden).

A Conversation with Alan Kay: „Kay was one of the founders of the Xerox Palo Alto Research Center (PARC), where he led one of several groups that together developed modern workstations (and the forerunners of the Macintosh), Smalltalk, the overlapping window interface, desktop publishing, the Ethernet, laser printing, and network client-servers.“

via cafeaulait.org