c’t irrt bei Blogger.com

In der aktuellen c’t (ab Montag am Kiosk) ist eine Kurzübersicht von Blog-Diensten enthalten. Auf Seite 159/160 wird auch Blogger.com, der Dienst hinter diesen Seiten, vorgestellt. Dabei schreibt c’t, Blogger würde Werbung in die Seiten einarbeiten. Dem ist – wie man hier sehen kann – nicht so.

Ebenso kann man sein Blogger-Template (das Layout und Design des Blogs) frei bearbeiten, und zum Beispiel wie hier bei mir alles mit CSS und ohne Tabellen layouten, Farben und Fotos frei wählen etc. Das läßt c’t unerwähnt, und auch der WYSIWYG-Editor, der für Leute, die nicht -fest sind, sehr brauchbar ist, fällt unter den Tisch.

 

Andreas