Wider den Regionalteil

Manche Einsichten treffen mich einfach mit der Subtilität eines Ziegelsteins. Heute mit einiger Zeit Verzögerung in der Zeit gelesen: Der Deutschland-Korrespondent der Times über die eingefahrenen Zeitungsmacher in Germany:

Die Frankfurter Rundschau bringt zum Beispiel jeden Tag zwei Frankfurt-Seiten. So, als gehörten die Frankfurter nicht zum Rest der Zeitung. Frankfurter Theater sollte meiner Meinung nach ins Feuilleton, und wenn es etwas Interessantes im Rathaus gibt, dann sollte das in die Politik, aber eben nur, wenn es interessant ist. In der Times gibt es keine London-Seiten, dort ist alles integriert. — „Sehr unwitzig“

Erinnert mich an die alte Weisheit: Irgendwie passiert jeden Tag exakt so viel Neues, dass es für genau 15 Minuten Tagesschau reicht.

 

Andreas

 

Ein Gedanke zu „Wider den Regionalteil

  1. Das Interview hatte ich auch gelesen und fand es passend zu dem Buch das ich gerade gelesen habe: „Gebrauchsanweisung für London“

Kommentare sind geschlossen.