Vorteil Kunstname: Produktprobleme mit Google lösen

Manche schauen ja ein bisschen zweifelnd, wenn ein Produkt oder eine Firma einen Kunstnamen verpasst bekommt, wie z.B. iPod, Arcandor (früher KarstadtQuelle) oder Froop oder Arcor. Unbestreitbarer Vorteil dieser Kreationen ist, dass man zweifelsfrei in Google danach suchen kann.

Ich möchte zum Beispiel gerade wissen, wie man in dem Abrechnungstool „OpenAir“ einen Report als PDF generieren kann – aber als DIN A4 quer, also Landscape, wie der Druckertreiber sagen würde. Genau dorthin, in die Landschaft, schickt mich Google mit der Anfrage „openair report pdf landscape“, in die freie Natur zu allerlei Freiluft-Veranstaltungen.

Hätten sie es mal besser „AbrechnR“ genannt.

 

Andreas