Grenzen der Posterousity

Wäre ja auch zu schön, wenn einfach alles ginge, aber
nachträgliche Änderungen eines Posts, den Posterous z.B. schon an
Blogger weitergegeben hat, werden nicht weitergegeben. Eine Änderung
muss ich also an zwei Stellen (Posterous und Blogger) einpflegen. Das
ist schade – oder ein Ansporn, es eben gleich richtig zu machen.
Schon komisch, Blogger hat schon seit Jahren eine Möglichkeit, per
Mail ins Blog zu posten. Habe ich einmal getestet und nie mehr
angefasst. Posterous hat den großen Vorteil, mit Bildern, YouTube-URLs
und was weiß ich noch alles klarzukommen.

Posted via email from inpc.de@posterous

 

Andreas