Bastelbogen Blogger 2.0

Vor ein paar Monaten habe ich versuchsweise dieses Blog auf den modernen Blogger 2.0 umgestellt, nur um nach zwei Monaten reumütig zum alten Blogger zurückzukehren. Der große Unterschied zwischen neuem und altem Blogger ist, dass der neue voll-dynamisch ist und die Web-Seiten erst erstellt, wenn der Besucher sie aufruft. Der alte Blogger generiert die Seiten, wenn sich etwas ändert, also im Wesentlichen dann, wenn ich einen neuen Artikel poste. (Der Schockwellenreiter denkt auch regelmäßig über statische Seiten nach.)

Die neue Technik geht bei Blogger 2.0 mit sogenannten Gadgets einher (andernorts heißen Gadgets Widgets oder PlugIns). Und ein besonders hübsches Gadget ist die Blog-Liste. Der übergibt man die RSS- oder Atom-Feed-Adressen seiner Lieblings-Blogger und – schwupps – präsentiert die Blogroll immer das zuletzt aktualisierte Blog zuoberst. Das ist natürlich einer statischen Bloglist – wie hier rechts unter der Überschrift Handbibliothek zu sehen – deutlich überlegen, weil bequemer zu sehen ist, wo ich was zu verpassen drohe.

Lange habe ich darüber nachgedacht, wie ich beides haben könnte: Statische Seiten im Blog und trotzdem eine dynamische Leseliste. Neulich wurde mir bewußt, dass das Blog ja für andere ist (im Zweifelsfall: Du, LeserIn dieser Zeilen), die Blogrolle aber in erster Linie für mich. Das heißt, das Ding kann auf eine eigene Seite. Und dann fiel mir heute ein, dass ich ja ein Blogger 2.0-Blog nur mit dem Blogroll-Gadget verwenden könnte: & voila, es funktioniert!

Ich präsentiere: inpcblogroll

Und so sieht das Blogger-Seitenlayout dafür aus. Screenshot vom Blogger Seitenlayout Der Bereich Blog-Posts scheint zu dominieren, aber ich poste in der blogroll genau einen kurzen erläuternden Eintrag, damit macht sie sich in Wirklichkeit klein. Darunter dann die Handbibliothek, der eigentliche Sinn der Seite.

So, als nächstes denke ich jetzt darüber nach, wie ich meine flickr-Geschichten noch hübscher als über den Flickriver-Badge hierherein bekomme.

 

Andreas