Mac OS X 10.6.7 auf Umwegen, mit alten Bekannten

Unser gutes altes MacBookPro (1,1) hat es beim Update-Versuch von Mac OS X 10.6.6 auf 10.6.7 beim Versuch belassen und kam nicht mehr über den grauen Startbildschirm hinaus. Nun gut, alles auf Anfang, 10.6.0 frisch von der DVD und dann der dicke Alles-in-Einem-Update-Pack hinterher. Dank gescheitem Installer sind alle Daten noch da und die Dock-Icons erholen sich auch eines nach dem anderen. Und — der für 10.6.6 von Hand gefixte W-LAN-Treiber scheint auf 10.6.7 besser zu funktionieren. Bisher hält ping mustergültig durch.

Und zur Belohnung gibt’s jetzt noch den Firefox 4 hinterher.

[Update 1] Okay, definitiv zu früh gefreut. Nach dem ersten Standby ist das alte W-LAN-Problem wieder da. Mist, wo Apple doch Besserung im Wifi-Bereich versprochen hatte. Wie’s aussieht, testen die mit den alten Macbooks nicht mehr. Mist.

[Update 2] Da simma wieda. Der „Hack“ von tenortim aus dem Apple Support Forum mit dem Einspielen des Atheros-Treibers aus Mac OS X 10.6.4 lässt sich auch unter 10.6.7 in Betrieb nehmen. (Mein erster Eintrag dazu.) Wird die Zeit zeigen, ob es auch mit .7 dem W-Lan den Wackler austreibt.

 

Andreas