Nikon 1: Kleines System zum kleinen Preis

Eigentlich fotografiere ich ja mit Canon, aber wie’s so ist …

Wollte halt mal wieder über den Gartenzaun schauen, was die anderen so können. Vielleicht war auch ein wenig Mitleid im Spiel, weil Thom Hogan immer so sehr auf die Nikons schimpft.

Also auf zu ebay und ein System zusammengestellt:

  • Die Nikon 1 V1 kam mit dem Kit-Zoom 10-30mm für € 230.–
  • Dazu das andere Kit-Zoom 30-110mm für € 150.–
  • Und noch das Normal-Objektiv 18,5mm für € 110.–

Also, ein gebrauchtes System für knapp € 500.–

Die Nikon V1 in Stormtrooper-Weiß

Die Nikon V1 in Stormtrooper-Weiß

Was auf jeden Fall positiv auffällt, ist die Geschwindigkeit des Autofocus-Systems. Die Farben gefallen mir (auf dem Monitor) bisher auch. Da muss ich aber mal auf Papierbildchen warten, um den Eindruck bestätigen oder widerlegen zu können, dass die Farben ein bißchen nach Dia-Film der 80er (Ektachrome oder Fuji) aussehen, wenn man bei schönem Wetter fotografiert.

Und um Gerüchten vorzubeugen: Die V1 ersetzt nicht meine DSLR, sondern meine ein bißchen in die Jahre gekommene Kompakte. Wobei, trennen will ich mich von der nun auch wieder nicht :)

[Update 26.05.2014] Durch den Nachkauf der Sonnenblenden für das 10-30mm und das 18,5mm ist der Systempreis nun doch tatsächlich über 500 € gestiegen. Wobei man amazon gerade soviel Preisnachlass auf die Original-Nikon-Teile bekommt, dass ich zu denen statt zu JJC-Nachbauten gegriffen habe.

 

Andreas