Google Kalender nach mailbox.org umziehen

Weil wir es hier gerade von mailbox.org und Kalendern haben: Ich musste ein paar Versuche machen, um den Inhalt (also die Termine) des Google Kalenders an den Mailbox-Kalender zu verfüttern. Google hat ja die Takeout-Funktion, die eigentlich einen Export des Kalenders als .ics Datei ermöglicht. Die müsste man doch dann über die Mailbox.org-Web-Oberfläche direkt in den Kalender importieren können, oder?

Leider nicht. Für bestimmte Termine (und bei mir waren das viele) beschwert sich der Mailbox.org Import über doppelte IDs, d.h. Dinge, die eindeutig sein sollen, sind es nicht. Der direkte Weg ist also verbaut.

Abhilfe schafft Thunderbird (das etwas unpopuläre Brüderchen von Firefox), das inzwischen mit Kalender und Aufgabenverwaltung inklusive kommt (die Komponente heißt Lightning). In Thunderbird kann man den Google Kalender einbinden, und dabei reicht für diesen Zweck die „nur-lesen“ (read-only) Variante. Und vom Thunderbird aus exportiert man den Google Kalender dann nochmal:

googlecal-export

So, und mit diesem Export (wieder eine .ics-Datei) verwendet man nun den Kalender-Import auf der Mailbox.org-Website:

mailboxorg-calendar-import

Zur Qualitätssicherung legt man dann den Mailbox.org-Kalender auch noch in Thunderbird an, gibt ihm eine andere Farbe als dem Google Kalender und kann dann schauen, ob alle Termine doppelt angezeigt werden. Die einzige Abweichung, die ich gefunden habe, ist die Darstellung von Ganztags-Terminen. Aus Google kommen die als Termin von 0:00 bis 24:00 Uhr (oder so). Da ist ein bisschen Nacharbeit notwendig.

Als oller Programmierer habe ich auch mal geschaut, ob man den Erfolg der Migration per Programm „beweisen“ kann. Also, Export von beiden Kalendern und dann beide Dateien vergleichen. Stellt sich raus, rein textuell geht das nicht, weil sich die internen .ics Strukturen zwischen Google und Mailbox.org ein bisschen unterscheiden.

Und Kommandozeilen-Programme, die aus beiden Kalender-Servern die Daten abziehen und in ihren Format ablegen, leiden unter allen möglichen Einschränkungen. Bei einem Package war es so, dass die Export-Datei kleiner wurde, wenn man einen größeren Export-Zeitraum auswählte. Da hab ich’s dann gelassen. Bin jetzt einen Monat auf dem neuen Kalender und es hat sich noch keiner beschwert, dass ich „seinen“ Termin vergessen hätte.

 

Andreas