Digital-Hygiene zum Jahreswechsel

So, für jene, welche wie ich zwischen den Jahren gerne Ordnung machen, und schon jetzt eine leere ToDo-Liste haben:

  • Mail, Kalender, Adressen, ToDo-Listen von Google, GMX etc. zu einem Provider umziehen, bei dem Du Kunde und nicht Ware bist. (z.B. mailbox.org, posteo.de)
  • Hilf anderen, ihren widerlichen web.de-Account loszuwerden. (Provider, siehe oben)
  • Brauchst Du die ganzen Newsletter wirklich? Oder schmeißt Du sie ungelesen weg? Probiere doch mal, ob der unsubscribe-Link funktioniert.
  • Haben Deine lebenswichtigen Internetdienste (Domain-Registrar, Postfach, Webhost, Online-Shops) eine aktuelle E-Mail-Adresse, optimal ein eigenes Alias, so dass Du Mail von ihnen zweifelsfrei identifizieren kannst?
  • Haben Deine lebenswichtigen Internetdienste noch genug Budget? (Mailbox.org, uberspace.de, inwx.de nehmen z.B. alle am liebsten eine Überweisung für einen Jahresbeitrag im Voraus.)
  • Gibt es Provider, die Du aufgeben willst? Schau doch mal, wann eine Kündigung möglich ist, und setze das Datum dafür in Deinen Kalender. Am besten mit einem Stichwort, zu welchem Dienst Du umziehen willst.
    • Kleiner Exkurs dazu: Diese Site ist schon sehr lange bei domainfactory. Die haben sich aber entschieden, ihr Hosting nach Frankreich zu verlagern. Ungeschickterweise zu einem Zeitpunkt, als in Frankreich der Ausnahmezustand ausgerufen wurde, und damit einige Schutzrechte nicht mehr so recht gelten. Hosting in Deutschland gibt es nun gegen Aufpreis. Finde ich nicht witzig und führt dazu, dass ich domainfactory verlassen werde. Den Termin samt Umzugsziel habe ich schon notiert.
  • Lösch den ranzigen Yahoo-Account und vergib überall ein neues Passwort, wo Du in den letzten Jahren Dein Yahoo-Passwort (wieder-)verwendet hast. (Tust Du eh nicht, schon klar.)  Die haben es überhaupt nicht im Griff, und mir hat es genau eine Sekunde leid getan, den Yahoo- samt dem Flickr-Account gelöscht zu haben.

Und mit dieser aufgestockten ToDo-Liste: Frisch ans Werk!

 

Andreas