Kategorien
musik

through the wire, volume three

Das globale Musikerkollektiv, das unter dem Namen through the wire Peter Gabriel-Songs covert, hat seine April-Lieferung herausgebracht, hier bei Bandcamp zu kaufen. Die Songauswahl ist auch diesmal aus allen Epochen von Peter Gabriels Solo-Werk. Der Reihe nach:

Moribund the Burgermeister

Moribund the Burgermeister war das erste Lied auf Peter Gabriels erster LP, es handelt von einer Stadt (und ihrem Bürgermeister), die sich von einer unbekannten Gefahr bedroht sieht. Die Reaktion des Bürgermeisters ist zeitlos:

Oh Mother! It's eating out my soul
Destroying law and order, I'm gonna lose control

und ein paar Zeilen später

"This is Moribund, the Burgermeister, I'm gonna keep this monster down,
Somebody sent the subversive element; going to chase it out of town."

Zu dieser Version ist zu sagen, dass sie den Sound des Originals denkmalschützend renoviert.

Secret World

Ein weiteres werktreues Cover. Adam Rubenstein als Haupt-Vokalist wird hier von Angie Pollock unterstützt (die auf der Sting und Peter Gabriel Tour Rock Paper Scissors als Keyboarderin dabei war). (Und überhaupt, wo bleibt die DVD/Blue Ray von Rock Paper Scissors?)

Oh! But (AKA Daddy Long Legs)

Für mich das Highlight dieser Lieferung: Daddy Long Legs wurde auf der Back To Front Live 2013 LP zuerst veröffentlicht. Hier wird es allerdings von David Sancious auf der Orgel gespielt. Wer Orgel mag (wie ich), wird hier reinhören wollen.

I Have The Touch

Ein weiteres werktreues Cover, hier zur Abwechslung gesungen von einer Frau, Celine du Tertre. Netter Breakdown gegen Ende.

Slow Marimbas

Hier wird mal wieder ein Lied gegen den Strich gebürstet. Ich meine, Peter Gabriel hat das Ding auf Birdy aus gutem Grund Slow Marimbas genannt, eben weil darin Marimbas gespielt werden. Nun, kein Hinderungsgrund für kreative Musiker, das nicht auch mal auf Streichinstrumenten zu spielen. Mein zweitliebstes Stück dieser Lieferung!

>> Mit langwieriger Einleitung gibt’s hier meine Gedanken zu Teil 1 und 2 zu lesen.